Sep 27
Foto: www.peterlintner.de

Phto by: peterlintner.de

Etwa 60 Paddler aus fünf Nationen verbuchen am 24. September 2011 unzählige Befahrungen einer kurzen aber lohnenswerten Wasserfallklamm an der deutsch-österreichischen Grenze. Es handelt sich um keine Geringere als die sagenumworbene Rissbachklamm.

Alle Jahre wieder kehrt der Alpine Kajak Club – kurz AKC – zur Rissbachklamm zurück und veranstaltet das inzwischen wohl weltbekannte Rissbachfliegen. Sinn dabei ist in erster Linie Bootfahren – und zwar so sicher wie möglich. Daher wurde die Klamm auch dank zweier Profis mit Seilen und Seilgeländern ausgestattet. Für die Absicherung mit Wurfsack waren dann alle anwesenden Paddler gefragt. In zweiter Linie geht es darum wer an einem Tag die meisten Befahrungen für sich verbuchen kann, was aber nur einen inoffiziellen Wettkampf darstellt. Lese den ganzen Eintrag »

Lokalisiert von Hashi. Ein Mitglied der Mediengeneration.