Dez 7

Bild von 09/2011

Am Samstag den 3.12. war es dringend an der Zeit mal wieder ins Boot zu sitzen. Nach stundenlangem checken der Pegelseiten war klar dass kein einziger Bach genug Wasser hat. Was in jener Situation jedoch immer funktioniert… der Rissbach.Kurze Telefonate hatten zum Ergebnis dass wir am Samstag Früh zu dritt am Rissbach standen. Pirmin Dlugosch, Matthias Leininger und meine Wenigkeit. Ein kurzer Blick ob ein Baum drin liegt – nichts. Also los gehts. Bei sportlichen 82cm (Idealpegel ca. 110cm) kamen wir dennoch ohne Berührung über die Kante des hohen Falls. Dafür war die Landung aufgrund des verhältnismäßig kleinen Pilzes sehr hart.

Ein Vorteil hat jedoch der geringe Wasserstand. Die zweite Stufe hält nicht und auch aus dem hinteren Eck lässt es sich bequem rauspaddeln ;)

Matthias hat erfolgreich seine persönliche Erstbefahrung der Rissbachklamm absolviert. Nach vier Fahrten war es dann aber doch so kalt dass wir uns für einen Kaffee im Restaurant zur goldenen Möve in Bad Tölz entschieden.

Jongens – hat sich mal wieder gelohnt!

Hinterlasse eine Nachricht

Lokalisiert von Hashi. Ein Mitglied der Mediengeneration.